top of page
  • Autorenbildclaudia t. s

KONTROLLE, Illusion oder Sicherheit?

Ich halte es für wichtig, dieses Thema hier zu behandeln. Ich werde es in mehreren Artikeln thematisieren und meine Sicht der Dinge mit euch teilen, indem ich einige Beispiele hinzufüge.

Es hat verschiedene Facetten und lässt sich leicht mit unserem Ego begründen, das ständig nach Bestätigung sucht.




Sie tritt vor allem in bestimmten Phasen unseres Lebens auf, die wir als unerfüllend empfinden, in denen ein ungeplantes Ereignis eintritt. In solchen Momenten neigen wir dazu, die Erfahrung oder vielmehr die Herausforderung, die sich uns bietet, abzulehnen. Emotionen wie Wut und Trauer tauchen auf und ihr alle kennt den Prozess des Akzeptierens. Wir alle durchleben diese Phasen, denn (im Moment) fällt es dem Menschen schwer, mit dem, was im gegenwärtigen Moment ist, eins zu werden. Es bieten sich zwei Möglichkeiten:


- Entweder wir beschließen, daraus etwas zu lernen und weiterzumachen.

- Oder wir " blockieren " und schließen ein Versprechen mit uns selber ab, zum Beispiel: " Ich werde mich nie wieder verlieben ", " Ich werde ab sofort niemandem mehr vertrauen ", " Ich muss noch härter arbeiten, um der Welt zu beweisen, dass ich es wert bin, beachtet zu werden "... und so weiter. Ich überlasse es euch, die Liste zu ergänzen.


Trifft dies zu?


Wir werden uns hier mit dem zweiten Fall beschäftigen. Das Versprechen kann bewusst oder unbewusst eingegangen worden sein. In beiden Fällen müssen Strategien entwickelt werden, damit das Versprechen eingehalten werden kann. Diese Strategien sind eben dazu da, euer Umfeld zu kontrollieren und den Fluss des Lebens zu beeinflussen.


Vermeidungsstrategie, Fluchtstrategie, Ausblendungsstrategie (die Scheuklappen gut aufsetzen), Anpassungsstrategie.


All dies vermittelt ein "falsches" Gefühl der Sicherheit: "ah ich habe die Situation im Griff" eigentlich, was wir sagen ist: "ah ich habe die Lage unter Kontrolle ...". in Wirklichkeit.....ist es eine perfekte Illusion, dies zu glauben. Es tut so weh, die Wahrheit zu erkennen, dass wir uns lieber weiter belügen, um die Illusion aufrechtzuerhalten. Wir verbiegen uns weiterhin, um x oder y zu gefallen, quälen uns mit unseren negativen Gedanken, machen uns klein und schaden uns letztlich selbst.


Hörst du in diesem Moment, wie du zu dir sprichst? ist es Stolz? Keine Sorge, ich schaffe das schon.....ah ja? Ist das so ?



Dieser ganzer Aufwand, um uns davon abzuhalten, unangenehme Situationen zu verursachen. Die Strategien haben uns als Kind geschützt, denn ohne sie und ohne die entwickelte Resilienz wären wir einfach nicht am Leben. Heute als Erwachsener sind diese Strategien mehr oder weniger schädlich und sie sind nicht mehr für das Leben als Erwachsener geeignet. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass all diese Strategien die Schwierigkeiten nicht verhindern? das ist die Ironie des Schicksals. Wir glauben fest an unsere Strategien, dass sie uns vor den Herausforderungen des Lebens schützen ... was für ein Witz! Die Hürden werden nur größer und immer zahlreicher, je mehr ihr euch dazu verpflichten, die "Traditionen" fortzusetzen. Einses Tages, trefft ihr die Entscheidung, nicht mehr weiter zu leiden. Ihr habt erkannt, dass ihr genug davon habt und realisiert, dass ihr viel mehr wert seid als dieses ewige Leiden. wenn nicht, wird sich eventuell das Leben euch durch einen Unfall, den Verlust des Arbeitsplatzes oder eines geliebten Menschen oder durch Krankheit dazu zwingen.


Ich höre schon ALLE eure Ausreden ...

 

Sagt einfach: Yes I do!

 

...und verankert dieses neue Versprechen in eurem Körper, Herz und Seele.


Wie? Das ist ein weiterer Schritt und nimmt dieses Engagement ernst.

 

With love und bis ganz bald wieder, Claudia


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page